Mobbing im Job

Meine Lieben, mir ist letzter Zeit vermehrt aufgefallen das viel über Mobbing auf der Arbeit geschrieben bzw. gepostet wird. Das hat mich veranlasst einen Blogpost darüber zu verfassen und meine Sicht der Dinge mit euch zu Teilen.

Um eins vorab klarzustellen; Mobbing geht garnicht! Niemals und unter gar keinen Umständen sollte man einen anderen Menschen schlechter behandeln als man selbst behandelt werden möchte! Menschen die gerne auf anderen rumhacken und sich über andere stellen wünsche ich, sie würden sich mal selbst begegnen und eine ganze Woche mit sich selbst verbringen. Ich bin als Kind,in der Schule, selbst gemobbt worden und es gibt gewisse Dinge, so lächerlich sie auch klingen mögen, die mich heute noch verletzen oder an diese Zeit erinnern. Ein Beispiel, ich hasse es Bea genannt zu werden! Ihr fragt euch jetzt sicher, wieso, was ist schon dabei. Tja nun, aus Bea machten meine Klassenkameraden irgendwann BH, da ich relativ früh eine große Oberweite bekam. Es artete so aus, das mich einmal sogar 5 Jungs im Klassenzimmer in eine Ecke drängten und mich begrabschten. Kein sehr schönes Erlebnis kann ich euch sagen, und ständig riefen Sie BH, BH, BH… das ist der Grund, warum ich diese Abkürzung einfach nicht mag. Ein anderes Körperteil für das ich heute eher bewundert als beleidigt werde ist mein Mund. Damals habe ich meine wunderschön vollen Lippen gehasst, denn ich wurde ständig als Fischlippe bezeichnet. Lange Rede kurzer Sinn, das ich heute so zufrieden und glücklich mit mir selbst bin, ist nicht selbstverständlich. Es hat mich Jahre gekostet nicht ständig in die Luft zu gehen wenn jemand mal anderer Meinung war oder mich kritisiert hat. Denn ich empfand das irgendwann als Angriff auf mich und meine Person. Was mich natürlich im Job vor echten Problemen stellte, denn ich hatte jeden Tag schlechte Laune und irgendein Kollege ging mir immer auf die Nerven. Ich habe eine harte Zeit durchgemacht um heute da zu stehen wo ich bin emotional. Und bin zu einem Ansprechpartner und Vermittler geworden. In meiner Position ist das Gottseidank möglich. Ich stehe mit den Chefs, Vorständen usw in engem täglichen Kontakt und natürlich auch mit den anderen Mitarbeiten, vom Außendienst über Innendienst bis hin zu den Sekretärinnen und kann für ein gutes Arbeitsklima sorgen. Man kann mit mir über alles reden und ich kann so für ein besseres Verständnis zwischen den Parteien sorgen. Denn nicht jeder weiß was der andere wirklich tut und mit welchen Widrigkeiten er täglich zu kämpfen hat.

Mein Fazit, reden ist wichtig. Und manchmal muss man einfach nur Dampf ablassen. Und wenn ich mitbekomme das jemand gemobbt wird, wird das direkt angesprochen und unterbunden, denn ich hasse Ungerechtigkeiten. Leider bekommt man das nicht immer direkt mit. Manche Menschen werden laut und man merkt es Ihnen an das irgendwas nicht stimmt. Andere Menschen werden ganz still und ziehen sich in sich zurück. Weinen auf der Toilette oder Zuhause. An alle da draußen, bitte lasst euch nicht das Gefühl geben ihr seid weniger wert! Das seid ihr nicht! Jeder Mensch hat eine Aufgabe und einen Grund warum er auf dieser Welt ist. Sehr viele missverstehen ihre Aufgabe, deswegen gibt es das Schlechte, aber das ist ein anderes Thema. Bitte glaubt an euch, ihr seid wichtig und jeder einzelne von euch ist kostbar. Und wenn ihr genau hinseht, gibt es in eurer Nähe einen Menschen der zu euch steht und vielleicht sogar für euch sprechen kann. Denn nicht jeder hat das Selbstbewusstsein um für sich einzustehen. Und an euch da draußen die stark und selbstbewusst sind. Schenkt den Menschen ein Lächeln, wenn ihr seht es geht ihnen nicht gut, schenkt ihm ein Danke, zeigt ihm das ihr wertschätzt was dieser Mensch tut. Und wenn es die Klofrau im Club ist! Denn wenn Sie nicht wäre, wär der Clubbesuch weniger Spaßig! Und im Job, springt für die Kollegin oder den Kollegen in die Bresche wenn ihr Mobbing mitbekommt und schweigt nicht, das ist das schlimmste was ihr tun könnt. Und wenn ihr ehrlich seid, fühlt es sich alles andere als gut an einem Menschen der Hilfe braucht diese nicht zu gewähren!

Das zum Thema Mobbing. Lasst mich wissen, wie ihr dazu steht, habt ihr Ähnliches erlebt? Werdet ihr im Job sogar gemobbt? Wenn ihr anonym bleiben wollt, könnt ihr mir auch gern per Nachricht über Instagram schreiben. qbbeatriz

Fühlt euch gedrück 💋

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s